Welche Waffe zur Tierabwehr?

hundeSelbstverteidigung kann auch gegen Tiere notwendig werden. Hier ist einiges zu beachten, weil Tiere andere Aspekte der Selbstverteidigung in den Fokus rücken. Nehmen wir zum Beispiel den Hund. Leider kommt es immer wieder vor das aggressive oder schlecht erzogener Hunde Menschen anfallen.

Hier ist zu beachten, dass ein Hund extrem schnell ist, schnell reagieren kann und schnell zugreifen kann. Er hat ein ausgezeichnetes Gehör und einen sehr guten Geruchssinn. Tiere spüren oftmals gefährliche Situationen. Deswegen ist der Mensch gegenüber zum Beispiel einem Hund nahezu immer unterlegen. Die ideale Selbstverteidigung gegen Hunde ist in den allermeisten Fällen das Pfefferspray.

Ein Pfefferspray kann eine gewisse Distanz von mehreren Metern überbrücken und schafft deswegen ein bestimmtes Maß an Sicherheit. Die Sprays wirken im Regelfall sofort, was jeden Hunde Angriff stoppt. Hunde reagieren weiterhin äußerst sensibel auf den Extrakt der Pfeffersprays. Sprühen sie auf den Kopfbereich, beziehungsweise auf die Augen und die Schnauze.

Andere Selbstverteidigungswaffen erscheinen im Einsatz gegen Hunde wenig sinnvoll, da sie entweder Nahkampfwaffen sind oder einen Hund zumindest nicht sofort stoppen können.

Leave a Reply