Zivilcourage in verschiedenen Notsituationen

Anhand mehrerer Szenarien möchten wir Ihnen Hinweise geben, wie Experten empfehlen sich in Notwistuationen zu verhalten.

Angreifer verprügeln einen Wehrlosen

Kriminalpsychologe Helmut Kury (67) aus Freiburg: „In so einer Situation ist entscheidend, ob andere Zeugen in der Nähe sind. Ist das so, dann sollte man in jedem Fall versuchen, sie einzubeziehen, Öffentlichkeit herzustellen, den Tätern mit mehreren Leuten gegenüberzutreten. Verständigen Sie auf jeden Fall sofort die Polizei über Notruf 110.“

Ein Kind in der Nachbarschaft wird regelmäßig geschlagen

„Kennen Sie die Nachbarn, dann versuchen Sie, mit ihnen zu reden. Vielleicht können Sie überzeugt werden, sich an eine Beratungsstelle zu wenden. Geht das nicht, dann können Sie sich auch selbst an eine Beratungsstelle oder das Jugendamt wenden.“

Ein Mädchen wird in der U-Bahn bedrängt

„Wenn man alleine ist, kann man in so einer Situation durchaus die Notbremse ziehen. Man sollte den Fahrer alarmieren oder andere Personen in der Bahn um Hilfe bitten. Rufen Sie sofort die Polizei über Notruf 110.“

Wichtig ist es sich einzumischen. Erregen Sie Aufmerksamkeit auf die Situation. Nehmen Sie den Angreifern die Anonymität. Verständigen Sie immer die Polizei! Überlegen Sie, wie dankbar Sie selbst wären, befänden Sie sich in einer Notlage.

Leave a Reply