Gewaltwelle im September – Übergriffe nehmen zu

Deutschland ist geschockt – der September 2009 war besonders intensiv belastet, was Gewalttaten angeht. Nahezu kaum eine Woche verging, ohne dass irgendjemand grundlos zusammengeschlagen oder sogar getötet wurde.

Trauriger Höhepunkt war der Mord an Dominik Brunner im U-Bahnhof in München. Mutig hatte sich der erfolgreiche Geschäfstmann gegen zwei Jugendliche gestellt, die eine Gruppe Kinder ausrauben wollten. Er wurde von den zwei Tätern tot getreten. Die beiden Jugendliche befinden sich in Haft.

Ein weiterer Fall: In Hamburg wird ein gehbehinderte US-Student aus New York von hinten von einer Gruppe Jugendlicher angepöbelt. Als er nicht reagiert, wird er brutal auf dem Boden liegend getreten. Anschließend wird der wehrlose junge Mann ausgeraubt.

Stuttgart – auch hier sind es Jugendliche, die ein Paar aus der Schweiz in der S-Bahn anpöbeln. Ein anderes Paar greift schlichtend ein, was das Schweizer Paar aber nur kurze Zeit verschont. Später werden sie in einer Unterführung angegriffen und brutal zussammengetreten.

Die Kommentare zu diesem Artikel (Quelle) sind eindeutig:

Die Politiker zwingen uns Ältere geradezu, Gegengewalt bei den Durchgeknallten anzuwenden! Wenn die Jugendlichen nicht endlich härter besraft werden, gibt es in absehbarer Zeit, Straßenschlachten, Alt gegen Jung!“

„Warum wurde beim letzten Wahlkampf nicht im geringsten das Thema Kriminalität angesprochen.????? Weil es ein brandheisses Thema ist, und kein Politiker sich verbrennen will.“

„Verurteilt doch endlich diese Leute vor Gericht. es muss abschreckende Urteile geben. Aber hier geht ja Täterschutz (schlimme Kindheit) vor Opferschutz (der sein Leben lang mit den Vorkommnissen leben muss)

Leave a Reply